Suche
Close this search box.

Berlin wir kommen!

Handballerinnen des Windeck-Gymnasiums werden Landesmeister und sichern sich das Ticket für das Bundesfinale in Berlin!

Am vergangenen Donnerstag war es endlich so weit. Das lang ersehnte Landesfinale in Überlingen stand für unsere Mädchenmannschaft (WK III) auf dem Programm. 

Noch etwas verschlafen, dafür aber hoch motiviert, ging es um kurz nach 5 Uhr in den Bus nach Überlingen. In Überlingen angekommen stand zunächst ein Spaziergang zum Wachwerden an. Und was würde sich mehr anbieten, als direkt zum wunderschönen Bodensee zu spazieren. An der Uferpromenade wurden dann bei guter Laune auch erste Yoga-Übungen durchgeführt, um die, nach der langen Busfahrt, etwas müden Körper zu entspannen.

So vorbereitet konnte dann das Turnier beginnen. Hoch konzentriert ging es gegen die Mannschaft aus Lahr. Schnell wurde deutlich, dass sich unsere Mädchen viel vorgenommen hatten und so konnte mit 16:12 ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden. Auch das zweite Spiel gegen Isny wurde mit 15:5 gewonnen und so ging es im abschließenden Gruppenspiel gegen Geislingen um den Gruppensieg. In einem harten und engen Spiel unterliefen uns leider einige Fehler zu viel und so mussten wir das Feld als Verlierer lassen (11:12).

Als Gruppenzweiter wartet im Halbfinale der Topfavorit aus Ettenheim auf uns. Mit etwas Wut im Bauch zeigten unsere Mädchen die erhoffte Reaktion. In der Abwehr wurde noch energischer zugepackt und im Angriff konnten sie sich immer wieder freie Chancen herausspielen. So war der Jubel groß, als es am Ende 10:9 für uns stand und der Einzug ins Finale perfekt war.

Hier kam es zu einem Wiedersehen mit der Mannschaft aus Geislingen, die ebenfalls ihr Halbfinale gewinnen konnte. Und tatsächlich schafften es unsere Spielerinnen, ihre Leistung erneut zu steigern. Gemeinsam wurde in der Abwehr noch besser agiert und so kamen die beiden stärksten Spielerinnen der Geislinger nicht mehr zur Entfaltung. Aber auch wir taten uns zunächst im Angriff schwer und so lagen wir in der Halbzeit mit 2:4 hinten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit platzte dann aber auch im Angriff der Knoten. Schnell konnten wir das Spiel drehen und gewannen letztlich hochverdient mit 10:7.

Beim Abpfiff gab es dann kein Halten mehr. Jubelnd lagen sich unsere Spielerinnen in den Armen und feierten das Erreichen des Bundesfinales in Berlin. Bei der abschließenden Siegerehrung und der langen Rückfahrt nach Bühl war somit für gute Laune gesorgt. Und so wurden gegen 21 Uhr zwar müde, aber strahlende Siegerinnen von wartenden Eltern feierlich in Bühl willkommen geheißen. 

Jetzt wartet die nächste Herausforderung: Vom 23.-27.04 dürfen sich die Windecker-Handballerinnen beim Bundesfinale in Berlin mit den besten Mannschaften aus ganz Deutschland messen!

Weitere Beiträge

Schüler

Fußball vor!!!

– Die Fußball-AG des Windeck-Gymnasiums – Die Fußball-AG trifft sich immer mittwochs von 13.45 Uhr

Zum Beitrag »