Sechstklässler gewinnen Preis beim Tierschutzwettbewerb

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Tiere als Mitlebewesen“ im Ethikunterricht der 6. Klasse entwickelten die Schülerinnen und Schüler eigene Projekte mit dem Ziel, auf bedrohte Tierarten aufmerksam zu machen und ein Schutzprogramm für sie zu entwickeln. So informierten sie ihre Mitschüler beispielsweise über die Bedingungen der Legehennenhaltung und tierfreundliche Alternativen. Ein anderer Schüler hatte es sich zum Ziel gesetzt, ein Programm zum Schutz der heimischen Kreuzotter zu entwerfen.

Mit diesen Projekten beteiligte sich die Ethikklasse am landesweiten Tierschutzwettbewerb des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz und gewann einen Preis über 250,- Euro.

Am Freitag, den 20.07.18 durften die Schülerinnen und Schüler auf der Landesgartenschau in Lahr den Scheck und die Glückwünsche des Ministers und eines Abgeordneten des Landtages entgegen nehmen.

Wir beglückwünschen die Gewinnerinnen und Gewinner!

Also: Tierschutz lohnt sich!