Besuch der Strasbourg-AG am collège Foch

Am Morgen des 15. November trafen sich 16 Schülerinnen und Schüler der Strasbourg-AG mit ihren begleitenden Lehrerinnen Frau Blessing und Frau Hofele am Bahnhof in Bühl. Endlich war es soweit – die Fahrt nach Strasbourg zur Partnerschule, dem collège Foch, stand auf dem Programm! Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich im letzten Schuljahr bereits fleißig Briefe geschrieben hatten, sollten sie sich heute persönlich kennen lernen. Alle waren sehr gespannt und auch ein bisschen nervös: Wir würde der corres (Austauschschüler) sein, würde die Kommunikation in der Fremdsprache funktionieren? Und wie würde wohl das Schulleben in Frankreich sein?

Nach einem freundlichen Empfang durch den principal (Schulleiter), die Lehrerinnen und Schüler startete man zu einer Rallye im Stadtviertel nahe der Place de la République, wo es schöne alte Gebäude zu bestaunen und zu fotografieren gab und die Bühler Schüler ein wenigs Großstadtflair schnuppern konnten.

Im Anschluss war für leckere Verpflegung in Form von Pizza und riesigen sandwichs gesorgt, bevor die Ergebnisse der Rallye im Computerraum in Form eines diaporama festgehalten wurden. Obwohl es sich um Sprachanfänger handelte, klappte die Verständigung sehr gut, man hörte ein munteres Gemisch aus Französisch und Deutsch, gelegentlich wurden auch Hände und Füße zu Hilfe genommen.

Viel zu früh hieß es dann bereits wieder die Heimreise anzutreten, nicht ohne aber vorher die Handy-Nummern ausgetauscht zu haben. Nach einer herzlichen Verabschiedung machte sich die Gruppe also auf den Heimweg, bereits voller Vorfreude auf den Gegenbesuch der französischen Schüler in Bühl am 05. Dezember.

Auf der Rückfahrt wurden die Eindrücke des Tages besprochen, wobei das Fazit lautete, dass trotz der räumlichen Nähe neben vielen Gemeinsamkeiten auch einige Unterschiede zwischen den beiden Nachbarländern bestehen. Man darf gespannt sein, ob sich beim Gegenbesuch Ähnliches beobachten lässt!