Erfolgreiche Windeck-Schüler bei Mathematikwettbewerben im Schuljahr 19/20

Dass die Beschäftigung mit Mathematik auch Spaß machen und sich lohnen kann, zeigten im aktuellen Schuljahr knapp 100 Schülerinnen und Schüler des Bühler Windeck-Gymnasiums.

Trotz Homeschooling und coronabedingter Teilnahme von zuhause aus, machten sie erfolgreich beim bundesweiten Känguru-Wettbewerb mit. Am stärksten vertreten waren dabei die Klassen 5c und 6a.

Einmal im Jahr lädt der Känguru-Wettbewerb bundesweit zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken ein. Er soll Lust auf Mathematik machen und die mathematische Bildung an den Schulen unterstützen.
Da Spaß an Mathematik nicht alltäglich ist, erhielten alle Teilnehmer als Lohn für ihren geistigen Einsatz am Ende des Schuljahres von Markus Dutzi (Fachvorsitzender Mathematik) eine Urkunde und ein mathematisches Knobelspiel.
Nils Oser (6a) und Lena Leppert(6b) sicherten sich mit jeweils voller Punktzahl einen Preis. Konstantin Komotzki aus der 7e holte mit 126,5 Punkten die meisten Punkte der Schule.

Beim Unterstufenwettbewerb des Landes Baden-Württemberg, dem „Problem des Monats“ wurde zum dritten Mal in Folge Linus Boos (7c) Schulsieger. Fabian Schwämmlein (7e) landete auf dem zweiten, Jonathan Willig (5c) auf dem dritten Rang. Das „Problem des Monats“ ist ein Wettbewerb in Form einer mathematischen Rätselaufgabe. Jeweils am ersten Schultag eines Monats wird eine neue Aufgabe veröffentlicht, die von den Teilnehmern zu lösen ist.

Beim internationalen Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“ durften sich die Windeck-Schüler ebenfalls über Urkunden und kleine Präsente freuen. 69 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 waren bereits im Januar in Kleingruppen angetreten.

Erfolgreich beim Landeswettbewerb Mathematik Baden-Württemberg war die 10. Klässlerin Mari Culava. Sie überzeugte auch in der zweiten Runde die Jury mit ihrem mathematischen Können und sicherte sich einen beeindruckenden ersten Platz.

Der Landeswettbewerb Mathematik wird seit 1998 in Zusammenarbeit mit Bayern ausgetragen. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Gymnasien, Gemeinschaftsschulen und Realschulen bis einschließlich Klasse 10.

Erfolgreiches Mathetalent am Windeck Gymnasium

Zehnklässlerin belegt zum zweiten Mal Platz 1 beim Landeswettbewerb Mathematik

Auch in der zweiten Runde überzeugte Mari Culava beim Landeswettbewerb Baden-Württemberg mit ihrem mathematischen Können und sicherte sich erneut einen beeindruckenden ersten Platz. Bereits in der ersten Runde im Dezember sicherte sich die 10. Klässlerin mit ihrer Leistung Platz 1.

Leider müssen in diesem Jahr die geplanten viertägigen Preisträgerseminare und die Preisverleihung in Heidelberg wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Als kleines Trostpflaster erhalten alle Preisträger einen mathematischen Buchpreis.

Wir sind stolz auf unsere Windeck-Schülerin und gratulieren Mari ganz herzlich!

Der Landeswettbewerb Mathematik wird seit 1998 in Zusammenarbeit mit Bayern ausgetragen. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Gymnasien, Gemeinschaftsschulen und Realschulen bis einschließlich Klasse 10.

Preisverleihung – Problem des Monats

Zahlenfolgen, um einen Code zu knacken, Weihnachtsgeschenke wiegen, die Jahreszahl 2019 als Produkt darstellen oder Dreiecke zerlegen…
Damit und mit vielen weiteren mathematischen Fragestellungen beschäftigten sich seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 mehr als 30 Schülerinnen und Schüler der Unterstufe im Mathematikwettbewerb „Problem des Monats“.

Nach insgesamt zehn kniffligen Aufgaben stehen nun am Ende des Schuljahres die vier Schulsieger fest.

Fabian Schwemlein (6e) belegt mit 15 von 20 möglichen Punkten den 3. Platz, den 2. Platz teilen sich Nicholas Schuster (7a) und Paul Seiler (5d) mit jeweils 16,5 Punkte. Sieger mit 19,5 von 20 Punkten war erneut Linus Boos (6c).

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Markus Dutzi für die Fachschaft Mathematik

Problem des Monats Mai 2018

Im Mathematikunterricht durften Marco und Petra die Gewichte einzelner Geldstücke mit einer Waage
abmessen. Dabei kamen sie zu folgenden Ergebnissen:

Anschließend wollen sie überprüfen, ob sie dieses neue Wissen beim Kuchenverkauf der Klasse anwenden können.

a) Bereits nach 8 Minuten haben sie 18 Münzen mit einem Gesamtwert von 14 € eingenommen. In ihrem Beutel befinden sich einige 50ct-Münzen, einige 1€-Münzen und genau eine 2€-Münze.

Wie schwer ist der Inhalt des Beutels?

b) Am Ende des Vormittages haben sie zusätzlich zu

einigen Scheinen einen Geldbeutel gefüllt mit 50ct-Münzen, 1€-Münzen und 2€-Münzen. „Ganz schön schwer“, meint Marco. „Ob wir aus dem Gewicht auf den Betrag schließen können?“ Petra wiegt nach: Die Münzen wiegen zusammen 143,5 Gramm.
Wie viel Münzgeld haben sie eingenommen?

Känguru-Wettbewerb 2018

 

Das Windeck-Gymnasium nahm auch dieses Jahr wieder am Känguru-Wettbewerb teil. Insgesamt knobelten 124 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5-10 am 15. März für 75 Minuten an den bundesweit einheitlich gestellten Aufgaben. In dieser Zeit mussten in den Klassenstufen 5/6 24 Aufgaben und in den Stufen 7/8 und 9/10 30 Aufgaben gelöst werden.

Joschua Penner aus der Klasse 6c löste von allen teilnehmenden Kängurubegeisterten am meisten Aufgaben hintereinander richitg und gewann damit das T-Shirt für den „weitesten Sprung“. Außerdem erreichte er im Bundesvergleich einen 1. Preis.

Einen 2. Preis erreichte Florian Droll aus der Klasse 7d im bundesweiten Vergleich. Einen 3. Preis erlangten in ihren Klassenstufen Alexander Janson, Adrian Vasko (beide aus der Klasse 5d) und Jonah Müller aus der Klasse 6c.

Im schulinternen Vergleich wurden die ersten drei Plätze in den jeweiligen Klassenstufen wie folgt belegt:

Klasse 5: 1.Platz: Alexander Janson

2.Platz: Adrian Vasko

3.Platz: Jonathan Forbriger

Klasse 6: 1.Platz: Joschua Penner

2.Platz: Jonah Müller

3.Platz: Gabriel Liebmann

Klasse 7: 1.Platz: Florian Droll

2.Platz: Jonas Stiefvater

3.Platz: Erik Vogel

Klasse 8: 1.Platz: Noah Binner

2.Platz: Maximilian Reinfried

3.Platz: Veronika Ludwig

Klasse 10: 1.Platz: Leon Meier

2.Platz: Fabian Kistner

3.Platz: Lukas Brot

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Bolyai-Wettbewerb: Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest

Der internationale Bolyai-Wettbewerb ist ein Teamwettbewerb, der durch die Stiftung für die Förderung der Zusammenarbeit, das Bolyai Team und das Gymnasium ”Heimschule Lender” organisiert wird. Am Wettbewerb nehmen die Schüler/innen in Vierermannschaften ab Klasse 5 teil. Über die Zusammensetzung entscheiden die Schüler selbst. Jede Klassenstufe erhält altersgerechte Knobelaufgaben, die im Multiple-Choice-Stil gelöst werden. Die sechs besten Teams einer Klassenstufe aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland erhalten einen Preis und eine Urkunde. Die bundesweit besten Teams qualifizieren sich für die zweite Runde, dem internationalen Finale in Budapest.

Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen nun fest und können unter den Bildern nachgeschaut werden. 



Endergebnis Bolyai – Wettbewerb 2018

Klasse 5

Platz von 130 Teams Teamname Teilnehmer
3. Team 2 Linus Boos
Jonathan Forbriger
Nathan Brehm
Leonard Brugger
8. Die mathematischen Vier Moritz Stirner
Lukas Nau
Adrian Liebmann
Ben Schlosser
73. Mathe girls Amira Busse
Lena Brokopp
Nele Klockmann
Lea Leutner
80. Nachsitzen xy Tom Altman
Silvio Kovacic
Noah Triebel
Silas Braun
104. Team 1 Charlotte Wolf
Victoria Kekk
Romy Schäl
Nabila Michel
110. Die menschlichen Taschenrechner Linus Seifried
Patrick Friedmann
Robin Schemel
Elisa Weinert

Klasse 7

Platz von 148 Teams Teamname Teilnehmer
7. Team 7a Pauline Arnold
Pauline Brugger
Nelly Kekk
Sophia Striebel
27. Team Schalke-Bayern Jonathan Häffner
Tim Bartuick
Jonas Stiefvater
Jan-Philipp Neiss
33. Die Nudeln Mareike Mürb
Lara Deutschmann
Eleni Fotiadis
Dennis Schmidt

Klasse 8

Platz von 122 Teams Teamname Teilnehmer
21. Die Guthesten Claudio Schüler
Jonas Meier
Laura Springer
Lena Stiefvater
90. Madenklaner Jana Klavzar
Isabelle Wagner
Victoria Wendenburg
Nele Matz

Klasse 10

Platz von 78 Teams Teamname Teilnehmer
47. Die Windecker-Mädels Evangelia Vlassaki
Nina Reck
Jessica Paul
Roxana Reith

 

Wenn wir Ihr Interesse für die Wettbewerbe geweckt haben, können Sie sich bereits vorab gemeinsam mit Ihrem Kind im Internet unter http://www.problem-des-monats.de ,
http://www.mathe-kaenguru.de und http://www.bolyaiteam.de  informieren und schon einmal mit dem Knobeln beginnen.“

Problem des Monats Februar