Erfolgreiche Umweltmentoren!

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich abgeschlossenen Umweltmentorenausbildung!

Während des vergangenen Schuljahres haben sich Daniela und Lisa Burov im landesweiten Programm „Schülermentorin und Schülermentor für den Umweltschutz an Schulen“ ausbilden lassen. Zur Ausbildung gehören das Aneignen fachlichen Wissens sowie das Umsetzen, Organisieren und Motivieren eigener Projekte rund um Energie und Umwelt. Das Programm ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport und der Jugendstiftung Baden-Württemberg. (Weitere Infos unter https://www.forscherland-bw.de/umweltmentoren/abschlussveranstaltung-2018/)

Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung am 17.09.2018 in Stuttgart wurden viele kreative umweltfreundliche Projekte von den neuen Umweltmentoren vorgestellt, Informationen ausgetauscht und Anregungen für weitere Projekte aufgenommen. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Übergabe des Qualipass-Zertifikats durch Andre Baumann, dem Staatssekretär des baden-württembergischen Umweltministeriums.

Im letzten Schuljahr führten Lisa und Daniela mit den 6. Klassen erfolgreich eine Energierallye durch.

Ihr Wissen und ihr Engagement gaben sie an die „Green Heroes“ weiter, so dass im letzten Schuljahr auch die Aktion „Guerilla Gardening“ stattfinden konnte. Hier wurden Samenbomben aus Erde, Tonpulver und Blumensamen hergestellt und dann gemeinsam mit allen Schülern rund um das Schulgelände verteilt, so dass hier neue Pflanzen wachsen konnten, die vor allem als Nahrungsgrundlage für unsere Bienen dienen sollten.

Auch in diesem Schuljahr sind weitere Projekte geplant. Allem voran steht die Weitergabe der gesammelten Informationen und neuen Ideen an die „Green Heroes“.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns auf die Mitglieder aus den neuen 5ern und 8ern unserer Schule. Wer also Interesse an Umwelt- und Klimaschutz hat, kreativ, motiviert und voller Tatkraft ist, meldet sein Interesse bitte beim jeweiligen Klassenlehrer an.